ARD ohne Wetterfrosch Kachelmann

Jörg Kachelmann (51) wurde am 20.03. am Frankfurter Flughafen verhaftet.
Die Polizeidirektion Heidelberg ermittelte gegen den Wetterfrosch und Meteomedia Chef Kachelmann wegen Vergewaltigung.

Jörg Kachelmann soll im Februar seine langjährige Freundin nach einem Beziehungsstreit, in deren Wohnung vergewaltigt haben.

Kachelmanns Anwalt teilte mit, die Vorwürfe seien haltlos und werden sich bald aufklären.

Ich kann es mir kaum vorstellen, dass so ein ruhiger, sympathischer und freundlicher Mensch wie Jörg Kachelmann eine derartige Tat begangen hat..
Zudem er sich stets öffentlich gegen "häusliche Gewalt" engagierte und Projekte gegen diese unterstützte.
Allerdings kann man in keinen Menschen hineingucken, und manche Männer reagieren merkwürdig und gewalttätig in Beziehungsstreits mit ihren Partnerinnen. Ob aus Besitzdenken oder auch Eifersucht sei dahingestellt.


Aber Kachelmann, ist er solch ein Mensch?
Sollte das Gericht, falss es zu einer Anklage kommt, der Anklage folgen sieht es schlecht aus für Jörg Kachelmann.
Dann müsste die ARD und wir Fernsehzuschauer wohl länger auf den uns bekannten Wetterfrosch verzichten.
Denn auf Vergewaltigung steht eine Haftstrafe nicht unter zwei Jahren.

22.3.10 19:37

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen